Montag, 4. Februar 2013

Aller guten Dinge sind - zwei!

Vor ein paar Tagen habe ich Euch meinen neuen Cowl gezeigt - auch so ein unterschätztes Projekt, das Chance hat ein Lieblingsteil zu werden. Hätte ich diesen nicht bei einer Strickfreundin gesehen, hätte ich ihn nicht nachgestrickt. Danke Telse!

Und weil ich meinen grauen Millwater  so sehr mag, habe ich noch einen in türkis hintergestrickt - passend zu meiner Flavia Mütze, die ich letzten Winter gestrickt habe.



Laut Anleitung wird dieser Cowl mit provisorischem Anschlag begonnen und zum Schluss mit three needle bind-off zusammengefügt. Ich wollte keine sichtbare Naht, also habe ich (wie schon bei meinem grauen Millwater) beide Kanten mit Maschenstich verbunden. Inzwischen klappt das auch ohne Nachschauen im Netz - und auch das Graften von 2x2 Rippen kann ich jetzt. Ich habe lange gesucht und irgendwann hier eine übersichtliche Anleitung gefunden. Nun kann der nächste Cowl kommen :)


Millwater Cowl
Garn: Wollmeise DK Neptun light
Verbrauch: 170g (364m)

Kommentare:

abc hat gesagt…

Der Cowl ist superschön! Ich glaub den strick ich auch noch.

Gruß
Daniela

Engelsache hat gesagt…

hallo!
die mütze ist einmalig schön!!
super! der schal voll interessant, sieht man nicht alle tage!!
liebe grüße!