Dienstag, 20. November 2012

Strickfilzen

Dass Wolle filzen kann, ist ja nichts neues. Also, zumindest echte Wolle - mit Polyanteil filzt es sich schlechter als reine Wolle. Meist ist es gewollt, manchmal aber auch nicht.
Ich habe leider unfreiwillig gefilzt :( Fragt nicht... Ich sage nur: nicht-funktionierende Waschmaschine, daran herumschrauben und beim Leerlaufen-lassen-Wollen nicht daran gedacht, dass ja noch die Wollsachen in der Maschine lagen *seufz*

Vorher hatte ich eine schöne Wolldecke, gut 1,50m im Quadrat:


Zum Glück ist sie gleichmässig gefilzt - so habe ich jetzt eine schöne gefilzte Krabbeldecke (Grösse ca 90cm) für Nichte Nummer 2, die im Februar zur Welt kommt. Ich konnte meine Kazten nicht dazu überreden, sich ebenfalls vor der Decke zu positionieren, aber man kann anhand der Parkettfliesen auch so ganz gut erkennen, wie sehr sie geschrumpft ist:


Leider ebenfalls gefilzt und nun mindestens 4 Grössen kleiner: meine Tweed-Zopfjacke (Central Park Hoodie mit anderem Zopfmuster). Vorher sah sie so aus:


... ein Nachher-Foto erspare ich mir und Euch. OK, es gab ein paar Kleinigkeiten an der Jacke, mit denen ich nicht 100% zufrieden war und die ich beim nächsten Mal anders machen würde. Zum einen würde ich die Jacke soweit es geht nahtlos stricken, Ärmel von oben mit verkürzten Reihen einsetzen, die Blende schmaler stricken (eventuell Schalkragen mit verkürzten Reihen), und vielleicht auchrunde statt Knebelknöpfen nehmen. Aber trotzdem mochte ich diese Jacke!

Kommentare:

Ghislaine hat gesagt…

Oh, nee! Das ist ja echt übel. Besonders das mit der Jacke... Mein Beileid. Mir ist es vor einiger Zeit mit einem ganz frisch fertig gewordenem Pulli auch so gegangen.
Liebe Grüße Annette

Ina hat gesagt…

Du Arme!! Ich wäre den Tränen sehr, sehr nahe - gerade bei einer liebgewonnenen Jacke.
Drück Dich
Ina

Rubicon hat gesagt…

Danke für Euer Mitgefühl!
Natürlich ärgert es mich, aber ich kann es ja nicht ändern. Also versuche ich es positiv zu sehen...