Sonntag, 6. Mai 2012

Und dann war da noch die Sache mit den WIPs...

Ich habe immer mehrere Projekte gleichzeitig in Arbeit - etwas kleines, transportables für die Bahn oder die Mittagspause. Etwas nicht zu kompliziertes, an dem man auch bei Stricktreffen arbeiten kann und sich trotzdem unterhalten kann. Für zuhause darf es dann gern grösser und/oder komplizierter sein. Und manchmal ist es einfach der Reiz des neuen, der mich ein weiteres Projekt anschlagen lässt, bevor andere fertiggestellt sind.
Doch wann wird aus einem WIP ein UFO?

Ich habe in der Vergangenheit schon einmal meine derzeit unfertigen Projekte gepostet und sollte mich wieder disziplinieren, Euch diese (und den Fortschritt daran) zu zeigen. Vielleicht hilft das ja beim Vollenden - oder aber auch in der Entscheidung zu ribbeln...

Derzeit auf den Nadeln, in verschiedenen Phasen der Fertigstellung:

Strickjacke Indigo, mein ältestes WIP, begonnen im Dezember 2009. Der Rücken und ein halbes Vorderteil sind nach dem Foto noch fertiggestellt worden. Zwischenzeitlich hatte ich gut 10kg zugenommen, daher ruhte diese Jacke. Inzwischen tendiere ich zum Ribbeln.

Eine weitere Strickjacke: Coraline, in Arbeit seit Juli 2010. Ich habe diese Jacke schon einmal gestrickt und da sie mir gut gefiel, wollte ich sie aus dickerem Garn noch einmal stricken. Ich befürchte, dass das Garn für eine Bürostrickjacke zu dick ist. Auch hier die Tendenz zum Ribbeln - und Wiedergeburt als Übergangs-Zopfjacke.

Strickjacke zum dritten: Gwendolyn. Begonnen letztes Jahr, ruht seit Beginn des wärmeren Wetters. Und wenn ich das Foto so anschaue, frage ich mich, warum ich nicht zum Herbst hin weitergestrickt habe...

Selbu Modern Hat, mein erster Versuch, Fair Isle zu stricken - was mit kleinen Katzen nicht kompatibel ist... Meine sind 2 Jahre (das getigerte Vorderbein auf dem Foto oben) und 9 Monate. Noch Fragen? ;-)
Deco, begonnen vor 2 Monaten. Kurzfristig ruhend für den Nuvem und mein Pfauenfedern-Tuch. Rückenteil ist inzwischen fertig, beim rechten Vorderteil habe ich dann festgestellt, dass ich dieses (der Oberweite wegen) eine Grösse grösser gestrickt habe als ich das Rückenteil beendet habe... sprich ich muss hier noch einmal ribbeln und den Rückenausschnitt neu machen.

... und deswegen habe ich dann am Freitag passend zur Knit Night Paulie (noch fotolos) angeschlagen. Und schuld ist Angi ;-)

Kommentare:

Wildelfe hat gesagt…

Ich hätte hier auch noch ein paar WIPs und Ufos rumschwirren...
Möchtest Du die haben????
Nee, ich glaube, ich muß mich auch mal fürs Ribbeln entscheiden...

Sonja`s Gestricksel hat gesagt…

Tolle Sachen hast du da angenadelt,auch bei mir liegen ein paar angefangene Teile rum und bin auch noch am überlegen ob weiter stricken,oder ribbeln:)
LG Sonja

aDeQuad und Idifix hat gesagt…

Och, ich soll schuld sein?
Ich hab eigentlich immer so 3-4 Projekte inklusive der Straba-Socken auf den Nadeln. Sooo tolle Jacken wie du hab ich aber noch nicht hinbekommen, aber ich arbeite dran. Die Knopfleiste vom Paulie ist begonnen :)