Sonntag, 28. Oktober 2012

Hug of the Forest

Weiter geht's mit Bildern von meinen Projekten, die ich Euch noch nicht gezeigt habe. Und wieder einmal ist es ein Tuch... Ich habe zwar (eigentlich) noch ein paar angefangene Strickjacken, aber die liegen teilweise schon soo lange, dass ich sie aus verschiedensten Gründen ribbeln will. Und vermutlich auch werde. Selbst die beiden Jacken, die ich erst im Frühjahr angeschlagen habe, werden vermutlich noch einmal geribbelt - diese aber aus positivem Grund: ich habe seit dem Frühjahr einige Kilos verloren und kann nun 1-2 Grössen kleiner stricken :) Gut, dass mir das schon vorher auffällt und nicht erst, nachdem ich noch mehr Zeit investiert habe. Aber das ist ein ganz anderes Thema, das eigentlich einen eigenen Eintrag wert wäre.

Zurück zum eigentlichen Thema...
Vor ein paar Wochen habe ich ein schönes Tuch auf Ravelry entdeckt, zu dem es die Anleitung leider nur auf ungarisch gab. Ich habe der Designerin einen Kommentar hinterlassen, dass ich es gern teststricken würde. Netterweise hat sie mir dann Bescheid gesagt, als die Anleitung auf englisch verfügbar war :)
Ich habe ein bisschen mit der Garnwahl gehadert, zweimal geribbelt und dann doch mit dem ursprüglich angedachten Garn gestrickt: Wollmeise Unglücksrabe in grün mit beigen Sprenklern - passend zum Namen des Tuchs, denn die Farben erinnern sehr an Wald:



Mir gefällt die Form - eher ein Hals- und Schultertuch und somit auch guter Schalersatz für die kommende kalte Jahreszeit:


Vielleicht schluckt die Wolle ein bisschen das Muster... Aber mir gefällt es - und hoffentlich auch meiner Mutter, der ich dieses Tuch schenken werde. Zwar erst zum Geburtstag im Frühjahr, aber der nächste Herbst kommt bestimmt!

Hug Of The Forest
Garn: Wollmeise Unglücksrabe
Verbrauch: 127g (447m)


Kommentare:

StrickRatte hat gesagt…

Ich bin begeistert ein sehr schöne Tuch.
LG hannelore

Centi hat gesagt…

Oh, so schön! Gut, die Fraben sind ziemlich unruhig, aber ich finde, dass das Muster trotzdem noch gut rauskommt... also der Gesamteindruck ist toll!