Samstag, 10. März 2012

Neues Projekt: Deco

Eigentlich wollte ich ja nach der Schwägerinnen-Jacke als nächstes den Colour Affection stricken und nach erstem Ribbeln mit kleinerer Nadel und neuer Methode für die Zunahmen beginnen. Neue Methode daher, weil bei Ravelry in den Projekten viele über einen sehr festen Rand klagen.
Soweit die Theorie.

Dann kam der letzte Samstag... und mit ihm ein neues Projekt, der Deco-Cardigan. Ich habe die Anleitung gekauft, eine Maschenprobe gemacht und Sonntag angeschlagen. Das Garn habe ich mir vor zweieinhalb Jahren aus Norwegen mitgebracht: Rauma Chiri Alpakka.


Eigentlich hat das Garn eine Maschenprobe von 18M/10cm, für die Jacke sind 28M/10 cm angegeben. Allerdings gelten letztere für das Deco-Muster (3 linke, 1rechte Hebemasche) - leider ist keine glatt rechte Maschenprobe angegeben. Ich mag Garn ja eher nicht so locker verstrickt und mit meiner Lieblings-Nadelstärke 3.25 komme ich auf die Maschenprobe im Muster.

Ich habe mich dafür entschieden, eine grössere Grösse anzuschlagen und dann bei den Taillenabnahmen mehr abzunehmen, um auf die Maschenzahl für die nächstkleinere Grösse zu kommen - meine Taille ist nun einmal schmaler als die Hüften. Oder letztere halt eine Nummer grösser.
Das Bündchen wird im Deco-Muster gestrickt, geht nach ein paar Reihen auch blind. Laut Anleitung beginnen dann direkt die Taillenabnahmen, ich habe aber noch ein gutes Stück glatt rechts gestrickt und bin nun mitten in den Abnahmen:




Hier noch einmal ein Detail-Bild:

Kommentare:

Kristin72 hat gesagt…

Den jakken blir fin:-) takk for hyggelig kommentarer hos meg. Klem fra Kristin

Lena hat gesagt…

die Deco ist meiner Meinung nach, die bessere Wahl ^^ Und das Garn finde ich wirklich hübsch! Wie schade das es schon 2 Jahre alt ist und von so weit weg kommt, sonst hätte ich sicherlich näheres Interesse gezeigt ;)

Liebe Grüße,
Lena