Sonntag, 22. April 2012

Löcher im Lochmuster

Letzten Winter habe ich mir dieses Tuch gestrickt:

Ich mag das Muster, die Farbe, die Form und habe es gern und oft getragen. Beim letzten Tragen habe ich jedoch Löcher gesehen, die nicht zum Lochmuster gehören - ich bin mit dem Tuch irgendwo hängengeblieben :(

Was nun?

Da mir das Tuch so gut gefällt, habe ich beschlossen, es noch einmal zu stricken. Die Garnwahl fiel mir nicht schwer, da ich kürzlich einen wunderschönen Unglücksraben geschenkt bekommen habe.
Zwar recht gemustert, aber die Farben passen für ein Pfauenmustertuch.

Hier eine kleine Vorschau:

Ich freu mich schon aufs fertige Tuch - und hatte Freitag zur Knit Night zufällig einen farblich genau passenden Rock an. Das erste Outfit steht also schon :)

Kommentare:

Centi hat gesagt…

Das wird NOCH schöner als das erste Tuch, und das find ich schon toll!

Ghislaine hat gesagt…

Das ist ja schade. Reparieren ging doch nicht mehr? Das neue wird bestimmt auch wieder super. Kannst Du das erste Tuch eventuell noch aufribbeln, um der guten Wollmeise noch eine zweite Chance zugeben?
LG Annette

Rubicon hat gesagt…

Danke Euch :)

Reparieren? Ich versuch's mal - da ich zum Glück noch den Rest gefunden habe. Aber irgendwie ist Stricken viel schöner und irgendwie schneller als reparieren...

die kleene hat gesagt…

Wie lange uch zu es ungefähr so ein Tuch zu stricken? Ich hadere schon eine ganze Weile mit mir, ob ich es mal wagen sollte.

Deine Tücher sind wunderschön!
Liebe Grüße
Anne

StrickRatte hat gesagt…

Wunderschön dein Tuch
lg Hannelore

Lena hat gesagt…

Ich hätte es auch erst mit einer Reperatur versucht. Vielleicht sieht das nicht so schick aus wie neugestrickt, aber das fällt bei den vielen Löchern ja schon fast nicht mehr auf. Aber ich will auch nichts gegens Neustricken sagen, vor allem wenn das Stricken Spaß gemacht hat ;)

Liebe Grüße,
Lena