Montag, 30. April 2012

Pfauenfedern

Danke für Eure Kommentare zu meinem löchrigen Lochmuster-Tuch. Ja, reparieren wäre schneller gewesen - zumal ich dann doch noch einen Rest von der Wolle gefunden hatte...
Am Wochenende ist jedenfalls mein zweites Pfauentuch fertig geworden. Ich habe das Tuch, anders als in der Anleitung vorgesehen, komplett im Lacemuster gestrickt, bis zu den letzten ca. 30 Maschen. Dadurch ist es bei geringerem Wollverbrauch grösser geworden. Und schön:



Peacock Shawlette
Garn: Wollmeise Unglücksrabe
Verbrauch: 135g (473m)

Anne hat gefragt, wie lange es dauert, so ein Tuch zu stricken. Nun, ich sitze nicht mit der Stoppuhr daneben (obwohl eine Strickfreundin mal genau gemessen hat, wieviel Arbeit in einem Tuch steckt), daher kann ich nur die Brutto-Zeit sagen: Ich brauche im Schnitt anderthalb Wochen für so ein Tuch.
Dabei kommt es auch auf die Art der Lochmuster an - ich finde die Tücher von Kitman Figueroa relativ einfach nachzustricken. Sie sehen komplizierter aus als sie sind - vor allem steckt viel Logik in den Mustern, was es mir als kleinem Nerd und Zahlenmensch einfach macht. Ich muss nicht jede einzelne Masche ablesen, sondern kann die Reihen einfach durchstricken.
Jetzt habe ich nur das Problem: was stricke ich als nächstes?

Kommentare:

die kleene hat gesagt…

Danke für die Info! Ich glaube man könnte nach diesen Tüchern süchtig werden ;-)

Liebe Grüße
Anne

aDeQuad und Idifix hat gesagt…

Wie wäre es mit einem Paulie-cadigan?

Projektmanagerin: hat gesagt…

Sehr sehr schön geworden - und ein prima match von muster und wolle!
Glückwunsch!